Ziel erreicht

Das, was der Spiegel hier beschreibt, mag zwar auch ursächlich für die Demission des ehemaligen Generalinspekteurs Wolfgang Schneiderhan und Staatssekretär Peter Wichert sein, es begründet aber gleichzeitig deren ehrenhaften Abschied: Denn wenn es das Ziel war, eine weitergehenden Diskussion um die Vorgänge in Kundus vor der Bundestagswahl 2009 zu verhindern, wurde dies voll erreicht. Und auch der Opfergang (sein zweiter nach der hessischen Schwarzgeld-Affäre) von Franz-Josef Jung für Angela Merkel gewinnt an Plausibilität. Sachverhalte, die im Übrigen auch dem letzten Idealisten klar machen sollten, dass das Verteidigungsministerium nur formal der Bundeswehr zugerechnet werden kann.

4 Gedanken zu “Ziel erreicht

  1. Was ist denn mit diesem BMVg los? Mit Ausnahme von Kurz-IBuK Helmut Schmidt war für alle anderen diese Position Endstation der Karriere. Selbst FJ Strauß konnte danach auf Bundesebene nichts mehr werden. Es erinnert schon fast an Stalins Säuberungen: Wer vom Alten ins Postministerium („Volkskommissariat“) geschickt wurde fand sich kurz danach vor Gericht wieder.

  2. Der Staat hat drei Kernaufgaben: Polizei, Militär und Justiz.
    Wer sich mit diesen Themen beschäftigt, gilt Deutschlands Wohlfühlpolitikern als böse, gar als verkappter Nationalsozialist, zumindest aber als Neurechter mit „Affinität zu braunen Denkstrukturen“. Schließlich haben die Nazis, wie man weiß, Militär, Polizei und Justiz gemacht. Das färbt ab. Das infiziert. Da muß man irgendwas mit Mea Culpa und geopferten Hühnern machen, um sich reinzuwaschen, wenn man solche magischen Dinge anfaßt, auf denen so ein böser Fluch liegt.
    Es ist viel besser, wenn man im Bundestag darüber beschließt,wie Mütter ihre Kinder zu wickeln haben, und welche Schnullerchen man benutzen darf. Solle sich doch die bösen großen Menschen einfach ein anderes und für ihre kindischen dummen Gewaltsachen suchen. Wir machen da einfach nicht mehr mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.