re:publica Sneak Preview

Drei Soldaten ausgerüstet mit dem Gladius-System von Rheinmetall Defence. Darauf die Überschrift Digital Natives.

In knapp 2 Wochen ist es soweit: re:publica 2013. Thomas Wiegold und ich haben die Ehre – und das meine ich so – ein Thema auf die Bühne zu bringen, dass uns am Herzen liegt. “Die Digital Natives ziehen in den Krieg” haben wir unsere Session überschrieben. Thomasaus der Perspektive des Journalisten und ich aus der Perspektive des Kommunikationsberaters und ehemaligen Soldaten werden über den Krieg, seine Akteure und das Social Web sprechen. Es wird unter anderem um kulturelle Codes, journalistische Darstellungsformen, die Gamifizierung von Propaganda und die kriegerische digitale Boheme gehen. Noch arbeiten wir an unserer Präsentation. Das Titelbild haben wir schon.

P.S.: Ich freue mich, wenn ich einige Leserinnen und Leser am 8. Mai treffen werde. Und keine Scheu. Sprecht mich einfach an. Ich bin netter als ich schreibe.

5 Gedanken zu “re:publica Sneak Preview

  1. Mh, ich würde das gerne hören, aber ich hab keinen Bock auf re:publica… könnte man vielleicht andenken, den Vortrag noch mal zu wiederholen? Auf einem Blogtreffen vielleicht? Oder für einen gewissen Master-Studiengang an der Uni Potsdam im Kolloquium oder so? ;)

  2. Wenn die Verantwortlichen oder die Studierenden eines gewissen Master-Studienganges an der Uni Potsdam das organisieren, gerne.

  3. Wird der Vortrag videographiert oder anderweitig zur Verfügung gestellt, damit man dem folgen kann, auch wenn man keine Zeit hat?

  4. Soweit ich weiß, wird von der Bühne 1 live gestreamt, ggf. auch von weiteren Bühnen, und ausgewählte Session sollen mitgeschnitten werden. Sobald ich genaueres erfahre, wird mich die pure Eitelkeit dazu treiben, es kund zu tun ;-)

    • Sehr gut!
      Live könnte evtl. wegen anderweitiger Pflichten bei mir schwierig werden, deshalb wäre ich über andere Möglichkeiten dankbar. ;-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>