Kosovo – eine europäische Aufgabe

Das Timing war perfekt, ebenso der Referent. Quasi parallel zu einem Referendum, bei dem sich die Kosovo-Serben deutlich gegen eine Zusammenarbeit mit der Zentralregierung in Pristina aussprachen, hatte die Hochschulgruppe Mannheim des Bundesverbandes Sicherheitspolitik an Hochschulen den ehemaligen KFOR-Kommandeur Generalmajor Ehrhard Bühler zu einem Vortrag an die Universität Mannheim eingeladen. Anschaulich und überzeugend stellte Bühler die aktuellen und strategischen Aufgaben der Mission im Kosovo dar. Mein Fazit: Es ist eine europäische Aufgabe, es ist eine langfristige Aufgabe, und es ist trotz aller berechtigten Kritik ein erfolgreicher Einsatz – vermutlich gerade weil er so mühsam ist.

Wesentliche Eindrücke habe ich in Tweets festgehalten und im Folgenden mit Storify zusammengefasst. Interessant fand ich insbesondere die „Kosovo-Heat-Map.“

2 Gedanken zu “Kosovo – eine europäische Aufgabe

  1. Bühler hatte die Chance, die Straßensperren im Aufkeimen zu verhindern. Aus persönlichen Gründen hat er diese jedoch vertan und einen maßgeblichen Beitrag zur Destabilisierung des Kosovo geleistet.

    Ich hoffe doch, dass er diesen Aspekt seines Wirkens auch entsprechend betont hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.