Innovations Inkubator ISAF

Reisen bildet. Dienstreisen offensichtlich auch. Im von General Frank Leidenberger geführten Regional Command North der Afghanistan-Schutztruppe ISAF hat sich jemand entschlossen, eine Facebook-Fanpage einzurichten. (Auch der Blick auf die Bildersammlung lohnt sich).

Angesichts der Tatsache, dass Afghanistan im Global Information Technology Report des World Economic Forums noch nicht einmal vorkommt, kann man gesichert annehmen, dass sich dieses Engagement nur sehr indirekt an die afghanische Bevölkerung wendet. Das Publikum sind also wir. Gut so.

3 Gedanken zu “Innovations Inkubator ISAF

  1. Das Tolle an der Facebook Seite ist die Möglichkeit der direkten Kommunikation -und die Soldaten antworten innerhalb eines Tages auf Fragen. So etwas kennt man bisher nicht aus dem Umfeld der Armee.

    pi

  2. „Registriere dich für Facebook, um mit ISAF Regional Command (North) in Verbindung zu treten.“ – also mal wieder geschlossene Gruppe.

    Warum kann man ein paar Textnachrichten nicht einfach auf einem nichtvernetztem Standardblog posten? Bei Facebook wird man automatisch auf dutzenden von vernetzten Sites mitüberwacht.

    Und ausserdem posten auf Facebook nunmal primär besoffene Minderjährige Fotos wie sie um die Häuser ziehen. Das und nichts anderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.