Neue bessere Nachrichten aus Afghanistan

Der deutsche Ein-Mann-Afghanistan-Think-Tank Winfried Nachtwei hat seine aktuellen „Better News“ veröffentlicht. Sehr lesenswert und auch ausdrücklich als Ausgangspunkt für weitere Recherchen empfohlen (Dieser Link führt zum gesamten Dokument als PDF).

Linktipps daraus:
– Fotografien aus Kriegs- und Krisengebieten von Ursula Meissner.
– Die Afghanistanbilanz der taz.
– Masoud Rahel in der FAZ.
Bildung schlägt Taliban.

Außerdem interessant: Der Civil-Military Overview. Weiß dazu jemand mehr?

5 Gedanken zu “Neue bessere Nachrichten aus Afghanistan

  1. Bin gerade an Ihrem Mathetest gescheitert, daher kurz:

    CMO versucht, zivile Lagebilder zu ertellen. Diese sind zwar noch lückenhaft, stellen aber schon einen Schritt nach vorne dar. Der „need to share“ wird leider nicht von allen potentiellen „stakeholders“ anerkannt oder wahrgenommen. Eine bessere Option wäre m.E. ein Wiki mit ausgewählten Autoren, welche ihre offenen Informationen (Dorf- und Distriktprofile etc.) einstellen können. Für Interessierte empfiehlt sich eine Mitgliedschaft aber auf jeden Fall. Man bekommt einen Account, wenn man ein bestehendes Mitglied als Bürgen angibt.

  2. Mein Mathetest? Ist das die Spamprotection? Muss mal in meinen Einstellungen gucken, denn eigentlich, sollten einem Kommentar nicht so viele Hürden im Weg stehen.

    Danke für die Hinweise zu CMO. Ich finde das einen interessanten Ansatz. Auch der Vorschlag, ein Wiki einzusetzen, klingt gut. In jedem Fall besser als alles, was die amtlichen Stellen so anbieten.

  3. Mit einem Wiki könnte man bei geringstem Ressourceneinsatz echten Mehrwert erzeugen. Es müsste nur jemanden geben, der die relativ einfache Technik einrichtet und verwaltet, und einen oder mehrere Moderatoren, welche die Mitwirkenden auswählen. Ich war an einem solchen Projekt zu einem bestimmten sicherheitspolitischen Thema beteiligt, welches dann aber leider nicht über die Testphase herauskam. Es war aber erstaunlich, welche Synergieeffekte sich daraus ergaben, dass ca. ein Dutzend Fachleute ein Thema bearbeiteten.

    Auch zum Thema Afghanistan liegt viel offene Information vor. Ein öffentlich zugängliches Afghanistan-Wiki (mit auswähltem zivil-militärischem Autorenkreis), welches ausschließlich Informationen aus offenen Quellen verarbeitet, hätte m.E. sehr viel Potential, sowohl für die Bundeswehr als auch für andere Nutzer.

    Hier eine Fachbeitrag zum Thema: https://www.cia.gov/library/center-for-the-study-of-intelligence/csi-publications/csi-studies/studies/vol49no3/html_files/Wik_and_%20Blog_7.htm

    Wenn Sie eine Idee hätten, wer ein solches Projekt unterstützen könnte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.