7 Jahre danach

Abzeichen des Einsazkameratrupps der Bundeswehr

Auf manches wartet man ja etwas länger. Umso größer ist die Freude, wenn man das Obkjekt der Begierde dann doch noch bekommt. Seit 2001 hatte ich in Bezug auf Bundeswehr-Devotionalien keinen größeren Wunsch als endlich das Abzeichen des Einsatzkameratrupps (Mehr dazu u.a. hier, hier, und hier) der Bundeswehr zu bekommen. Am 21. Dezember 2008 war es endlich soweit, und ein Freund und ehemaliger Kamerad machte mir ein wirklich tolles Geburttagsgeschenk. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass dies ohne den Einsatz eines anderen EKT-Urgesteins nicht möglich gewesen wäre. Deshlab auch an dieser Stelle noch mal herzlichen Dank nach Mayen.

P.S. Kurzer „historischer“ Hinweis. Das EKT-Logo enstand 2001 während des ersten Einsatzes des EKT im Kosovo. Ich saß damals an einem Laptop und dachte, dass für die erste Live-Übertragung des EKT eine passende Senderkennung sicher ganz schick wäre. Mittlerweile dürfte es eine ganze Reihe von Soldatinnen und Soldaten geben, die das Abzeichen nicht ohne Stolz an ihrer Uniform tragen – und das ist der eigentliche Erfolg.

3 Gedanken zu “7 Jahre danach

  1. Hallo,
    genau dieses Logo war es dann doch nicht, oder?
    Ich kann mir die Anmerkung nicht verkneifen… .
    Die Grundfarbe des ersten Logos war schwarz. Darauf ein gelber Kreis, rechst durchbrochen mit dem Schriftzug EKT (in gelb). Hinter EKT war eine rote 1.
    Stimmt’s? Wenn ich gewusst hätte, dass Du so dahinter her bist, hätte ich eins geschickt!
    M.S.

  2. Ehrlich?! Da muss ich noch mal in den Dateien des Memorystick gucken, den wir damals in die Kamera gesteckt haben 😉 Ich hatte den Wunsch jedenfalls bei Hausmeister Krause platziert, und der hat halt etwas Lieferzeit. Jetzt ist es da, und gut. Liebe Grüße nach Portugal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.