Stille Tage in Klischee

Wer schreibt denn bitte so etwas? „Noch nie war sie so wertvoll wie heute“ lautet die Überschrift eines Namensartikels von Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung zur Neufassung der Zentralen Dienstvorschrift 10/1 Innere Führung. Entweder das Ministerium beschäftigt fröhliche Praktikanten als Redenschreiber, oder die Lust des Stammpersonals am Kalauern war mal wieder größer als die Lust am Nachdenken. Oder wollte da jemand auf subtile Art und Weise die Innere Führung kritisieren?

Zur Redensart haben den Satz auf jeden Fall die Werber für Klosterfrau Melissengeist gemacht. Da hieß er noch: „Noch nie war er so wertvoll wie heute.“ Und weil das eigentlich jeder mitbekommen haben muss, der auch nur im Entferntesten etwas mit professioneller Kommunikation zu tun hat, ist die Überschrift einfach nur dämlich und dem Thema völlig unangemessen. Dass der Artikel selbst nur aus einer Aneinanderreihung ebenso wohlfeiler wir inhaltsleerer Sätze besteht, überrascht dann auch nicht mehr.

4 Gedanken zu “Stille Tage in Klischee

  1. Ist nicht auch ein Ziel der „Inneren Führung“, die innere Einsicht in den Sinn des Dienens zu vermitteln? Klingt komisch, is‘ aber so.

  2. Exakt, und gerade weil Sinn nicht aus der Wiederholung von Allgemeinplätzen besteht, gibt dieser Artikel ein äußerst schwaches Bild ab.

  3. Jung ist nichts weiter als der Berliner Platz- und Statthalter für Gollum (der tritt auch unter dem Pseudonym „Roland Koch“ auf). Jung ist der passende Kandidat für den von Gollum-Koch benötigten Aufpasser an Merkels Kabinettstisch, weil er seinen Herrn und und Meister und brutalst möglicher Dreistigkeit aus der Lügen- und Spendenaffäre („jüdische Vermächtnisse“ zugunsten der hessischen CDU) herausgehauen und sich selbst ein paar Schrammen zugezogen hatte (früher hätte man ihn wohl als Domherr o.ä. abgefunden). Dass er selbst aktiv Politik gestalten kann (ministrabel sei), hat noch nie jemand von ihm behauptet. Und wie es um seine spezielle Qualifikation bestellt ist, ist diesem Blog ja sauber herausgearbeitet worden (siehe About Jung). genau genommen muss man die Kollegen vom Pressestab des Miniterium also loben: Sie haben den Herrn Minister bis zur kenntlichkeit entstellt. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.