Mal wieder kein Fernsehen

Wer lernen möchte, wie Fernsehen nicht funktioniert, dem sei dieses Propaganda-Video des Bundeswehr eigenen Senders bwtv empfohlen. Das passiert, wenn man Archivmaterial zusammenschneidet und ohne Pause einen toten Text darüber quatscht. Das erreicht noch nicht einmal Praktikantenniveau, und wer auch immer den Beitrag freigegeben hat, müsste sich jetzt vor einer Abberufung fürchten – wenn irgendwer die Medienmacher der Truppe noch ernst nähme.

7 Gedanken zu “Mal wieder kein Fernsehen

  1. Genau getroffen. Wo bleibt die aktuelle Information und wer schaut sich einen Beitrag in dieser Länge von 5 Minuten an? Zudem, wenn nur bekannte Bilder versucht wird neu zu arangieren und das noch völlig unprofessionell. Jedes Erstsemester einer Medienakademie könnte das besser. Dies ist im wahrsten Sinne des Wortes keine Werbung für das You Tube Angebot der Bundeswehr. Kein Alleinstellungsmerkmal, warum man den Kanal der Bundeswehr abonnieren muss. Nur gut dass dieser Beitrag in der momentanen Wahrnehmung leicht untergeht.

  2. @Hans Müller: Wie heißt das so schön – es versendet sich. Und den YouTube-Kanal sollte man nicht wegen, sondern trotz solcher Beiträge abonnieren 😉

  3. Was passiert, wenn man ein im grunde gutes Thema via Interview dilettantisch als Podcast umsetzt, kann man auf den Seiten der Katholischen Militärseelsorge beobachten. Dieser Podcast vereint so etwa alles was man in Sachen kommunikation falsch machen kann. Der Arme Dekan der sich dafür erhalten musste. Interessant sind die Aussagen über die zusammenhänge der Militärseelsorge bei den Thema Gorch Fock.

    Link:
    http://www.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/a/kmba/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLN3KPNzQJsgBJQjnmfvqRCPGglFR9b31fj_zcVP0A_YLciHJHR0VFAFVLen0!/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfMkdfMTRSOA!!?yw_contentURL=%2F01DB090300000001%2FW28CZLY3433INFODE%2Fcontent.jsp

    Es gibt auch noch weitere solcher Negativ-Highlight auf der Seite der Militärseelsorger der Bundeswehr unter:
    Link: http://www.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/a/kmba/service/multimedia/videos

  4. Ohjee, was ist das für eine Baustelle. Ich empfehle auch die Links:
    http://www.militaerseelsorge.bundeswehr.de/fileserving/PortalFiles/01DB090300000001/W27XGHWL323INFODE/7X9JUB319INFODE.asx

    oder

    http://www.militaerseelsorge.bundeswehr.de/fileserving/PortalFiles/01DB090300000001/W27XGHWL323INFODE/8AN9ES677INFODE.asx

    Diese Clips bestätigen leider viele Vorurteile die man gegen die Kirche haben kann. Leider, denn die Militärseelsorge ist wichtiger denn je.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.