Flagge zeigen

Nachtrag: Selbst wenn es klein anfängt und die A61 kein Highway of Heroes ist: das Beispiel Kanada zeigt, welche Kraft in einer solidarischen Handlung liegt: http://www.youtube.com/watch?v=h3IutxvltBM

Ein Vorschlag: Die in Afghanistan verwundeten Soldaten werden in der Regel ins Bundeswehrkrankenhaus Koblenz gebracht. Auf meine Frage, was mit den Gefallenen passiert habe ich aus dem Ministerium noch keine Antwort bekommen, kann mir aber vorstellen, dass sie vom Flughafen Köln-Wahn ebenfalls dorthin überführt werden. Wann das ist, weiß ich nicht, aber wer immer Zeit hat, kann sich am Samstag, 17.4.2010 um 12 Uhr in Koblenz seine Solidarität zeigen und/oder unter “Solidarität mit Soldaten” oder auf der Facebook-Seite der Aktion “Gelbes Band” seine Anerkennung zeigen.

gelbe-schleife.gif

Zum Gedenken und Trost zwei Gedichte, die mir persönlich sehr nahe gehen.

Stop all the clocks, cut off the telephone,
Prevent the dog from barking with a juicy bone,
Silence the pianos and with muffled drum
Bring out the coffin, let the mourners come.

Let aeroplanes circle moaning overhead
Scribbling on the sky the message He Is Dead,
Put crepe bows round the white necks of the public doves,
Let the traffic policemen wear black cotton gloves.

He was my North, my South, my East and West,
My working week and my Sunday rest,
My noon, my midnight, my talk, my song;
I thought that love would last for ever: I was wrong.

The stars are not wanted now: put out every one;
Pack up the moon and dismantle the sun;
Pour away the ocean and sweep up the wood.
For nothing now can ever come to any good.

W.H. Auden, Funeral Blues

Deutsche Rezitation von Joachim Krol auf YouTube.

Die Liebenden

Sieh jene Kraniche in großem Bogen!
Die Wolken, welche ihnen beigegeben
Zogen mit ihnen schon, als sie entflogen
Aus einem Leben in ein andres Leben
In gleicher Höhe und mit gleicher Eile
Scheinen sie alle beide nur daneben.
Daß so der Kranich mit der Wolke teile
Den schönen Himmel, den sie kurz befliegen
Daß also keines länger hier verweile
Und keines andres sehe als das Wiegen
Des andern in dem Wind, den beide spüren
Die jetzt im Fluge beieinander liegen
So mag der Wind sie in das Nichts entführen
Wenn sie nur nicht vergehen und sich bleiben
Solange kann sie beide nichts berühren
Solange kann man sie von jedem Ort vertreiben
Wo Regen drohen oder Schüsse schallen.
So unter Sonn und Monds wenig verschiedenen Scheiben
Fliegen sie hin, einander ganz verfallen.
Wohin ihr? Nirgendhin. Von wem davon? Von allen.
Ihr fragt, wie lange sind sie schon beisammen? Seit kurzem.
Und wann werden sie sich trennen? Bald.
So scheint die Liebe Liebenden ein Halt.

Bertolt Brecht

9 Gedanken zu “Flagge zeigen

  1. Wir alle können von hier aus wenig ausrichten. Wir fühlen uns hilflos. Aber wir können “Flagge zeigen”. Wir können unseren Kameraden im Einsatz in Gedanken beistehen, ihnen das Beste wünschen und den Menschen hier zeigen das wir den Söhnen und Vätern, den Brüdern und Freunden in Gedanken nahe sind.

    Wir haben heute viele Meter Trauerflor und viele Meter gelbes Band bestellt. Sobald die Bänder bei uns eingetroffen sind, liegt jeder Bestellung ein schwarzes Band zur Trauerbekenntnis und ein gelbes Band zum Solidaritätsbekenntnis bei!

    Darüber hinaus kann jeder der das hier liest eine Email an uns schreiben und er bekommt kostenlos beide Bänder im Briefumschlag zugeschickt.

    Alle Emails bitte an: info@sierra-313.de

  2. Guten Morgen.

    Vielleicht übersehe ich das gerade, aber gibt es eine E-Mailadresse unter der mann Herrn Stoltenow erreichen kann?

  3. Verletzte Soldaten vorerst in Türkei geflogen

    Wegen der Aschewolke über Europa werden die in Afghanistan verwundeten deutschen Soldaten vorerst in der Türkei behandelt. Wie ein Sprecher des Verteidigungsministers mitteilte, fliegen die fünf Männer in Begleitung von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg nach Istanbul. Dort sollen sie in einem Krankenhaus behandelt werden, bis ein Weitertransport möglich ist. Wann das ist, sei derzeit noch unklar.

    http://www.mdr.de/nachrichten/7253092.html

    Nur zur Kenntnisnahme, tut dem Gedenken an sich ja keinen Abbruch.

    Hoffentlich habt ihr regen Zulauf :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>